© Quality Tours & Travel
Sibiu Panorama
Wandfresken Moldaukloster Moldovita
© draghicich-fotolia.com
Sighisoara bei Nacht
© voltan-fotolia.com
Sighisoara (Schässburg)
© Balate Dorin-fotolia.com
Moldaukloster - Kloster Neamt
Bukowina/Moldauklöster Schwarzes Meer Siebenbürgen Bulgarien Rumänien-Bulgarien
Flug-Paket Erlebnisreisen Kombi-Reisen Südosteuropa Süd-/Osteuropa Neue Reisen 2016/17 Flugreisen
Reiseüberblick
Reisebeschreibung
Leistungen & Preise
Neue Reise
Quality Quantum

"Schätze Rumäniens" & Sonnenstrand Bulgarien

Siebenbürgen-Moldauklöster-Karpaten-Brasov-Goldstrand/Bulgarien

© savcoco-fotolia.com © dziewul-fotolia.com © Emi Cristea-fotolia.com © Kessler Medien © Kessler Medien © bizoo_n-fotolia.com

"Schätze Rumäniens" & Sonnenstrand Bulgarien

Siebenbürgen-Moldauklöster-Karpaten-Brasov-Goldstrand/Bulgarien

1-Woche Rumänien-Rundreise mit anschließendem Badeaufenthalt an der bulgarischen Schwarzmeerküste!

Reiseprogramm
1.Tag: Ankunft in Sibiu (ca. 20 km)

Ankunft in Sibiu (Hermannstadt) im Laufe des Nachmittages und Zimmerbezug im gebuchten 4-Sterne-Hotel. Abendessen und Übernachtung.

2.Tag: Sibiu-Stadtbesichtigun/Freizeit-Sibiel-Sibiu (ca. 50 km)

Frühstück im Hotel. Danach starten Sie zur ausführlichen Stadtbesichtigung.Sibiu ist einer der ältesten und schönsten Städte in Siebenbürgen. Gegründet von den deutschen Kolonisten, später Siebenbürger Sachsen genannt. Schon Ende des 12. Jahrhunderts war Sibiu eine der wichtigsten Handelsstädte Siebenbürgens. Die Stadt war aber auch für die vielen und wichtigen Zünfte bekannt. Kein Wunder, dass viele Feinde, hauptsächlich die Türken, mehrmals versucht haben die Stadt zu plündern und zu erobern. Dies ist nie vollständig gelungen, da die Einwohner der Stadt eine sehr starke Befestigungsanlage rund um die Stadt gebaut haben. Während des Rundgangs werden Sie auch die Reste dieser Wehranlagen sehen. Sibiu war 2007 Kulturhauptstadt Europas und mit dieser Gelegenheit wurde ein Großteil der Altstadt restauriert. Der Rundgang führt Sie zum Großen und Kleinen Ring. Sie gehen über die Lügenbrücke und erreichen die ev. Stadtpfarrkirche und dann die orthodoxe Kathedrale, eine der größten in Siebenbürgen. Am Nachmittag bleibt Zeit für eigene Entdeckungen.
Am frühen Abend Abfahrt nach Sibiel, einem kleinen Bauerndorf in der Umgebung von Sibiu.
Hier erwartet Sie eine Bauernfamilie zum Abendessen zu Hause. Ganz traditionell werden typische rumänische Speisen, sowie Wein und Schnaps serviert. Rückkehr zum Hotel und Übernachtung.

3.Tag: Siebenbürgen entdecken! Sibiu-Biertan-Sighisoara-Targu Mures (ca. 170 km)

Nach dem Frühstück verlassen Sie die schöne Stadt Sibiu. Danach fahren Sie durch das Kokeltal. Die Große und die Kleine Kokel sind zwei Flüsse entlang dener die Siebenbürger Sachsen viele Ortschaften gegründet haben. Sie starten mit der Besichtigung der Kirchenburg in Biertan (Birthälm). Hier sehen Sie die größte Kirchenburg Siebenbürgens und auch den größten Flügelaltar. Bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts war hier der Sitz der evangelischen Bischöfe Siebenbürgens. Weiter geht die Fahrt nach Sighisoara (Schässburg), die einzige noch bewohnte mittelalterliche Burg in Europa besichtigen. Während des Rundgangs sehen Sie den Uhrturm (Geschichtsmuseum der Stadt), einer der neun Wehrtürme des ehemaligen Befestigungssystems und die Bergkirche. Eine Attraktion ist auch das Haus in dem der walachische Fürst Vlad Dracul, Vater von Vlad Tepes (Vlad der Pfähler) gewohnt hat, heute ein bekanntes Restaurant.
Am Abend erreichen Sie Targu Mures (Neumarkt an der Mieresch). Abendessen und Übernachtung im schönen 4-Sterne-Hotel, welches sich direkt im Stadtzentrum befindet.
Je nach Ankunftszeit werden Sie vor oder nach dem Abendessen einen Stadtrundgang im Innenstadt-Zentrum unternehmen.

4.Tag: Von Siebenbürgen in die Bukowina! Targu Mures-Tihuta Pass-Kloster Moldovita-Radauti (ca. 300 km)

Frühstück und Weiterfahrt in nördliche Richtung. Ihr erster Stopp ist die schöne Stadt Bistrita. Der kleine Stadtkern mit der ev. Kirche sind einen kleinen Bummel wert. Danach verlassen Sie Siebenbürgen und die Fahrt geht weiter durch eine herrliche Naturlandschaft über den Tihuta-Pass. Auf der Passhöhe werden Sie am Hotel Castel Dracula einen Fotostopp einlegen. Laut Bram Stokers Roman soll hier das Schloss des „Grafen“ gestanden haben.
Nach weiteren ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit erreichen Sie die Bukowina, die nördlichste Region Rumäniens, welche durch die Moldauklöster weltweit bekannt ist.
Es sind vier Klöster und eine Dorfkirche, die von der UNESCO für die Einzigartigkeit der Außenwandmalereien die  Auszeichnung den „Goldenen Apfel“ bekommen haben. Zwei davon werden Sie besichtigen. Es sind die Klöster Moldovita, Voronet. Obwohl jedes dieser Klöster in seiner Art einzigartig ist, sind alle doch einer Epoche zuzuordnen. Um 1530 entstanden, haben die Fresken bis heute nichts von ihrer leuchtenden Schönheit verloren und zeigen nicht nur sakrale, sondern auch weltliche und politische Motive. Der Bau der Klöster wurde im damaligen Fürstentum Moldau von Stefan dem Großen und seinen Nachfolgern veranlasst.
Zwei davon werden Sie heute und morgen besichtigen – Kloster Voronet, bekannt für die ausgezeichnet erhaltene Westwand-Malerei und das Kloster Moldovita. Hier wird Schwester Tatiana Sie in den orthodoxen Glauben einführen.
Ankunft in Radauti. Abendessen und Übernachtung.

5.Tag: "Faszinierendes Klosterleben" - Radauti-Kloster Voronet-Kloster Agapia-Piatra Neamt (ca. 160 km)

Nach dem Frühstück Abfahrt zum Kloster Voronet. Besichtiugng und Weiterreise in die südliche Moldauregion.
Nächste Station ist das Kloster Agapia – zusammen mit dem Kloster Varatec – einst die größten Nonnen-Klöster in Südosteuropa. In Agapia können Sie den Alltag der Nonnen am besten erleben, Sie sehen das Kloster, das Klostermuseum und die Teppichwerkstätten. Außerdem besuchen Sie auch das neue Muzeul Vivant. Hier können Sie ehemalige Original-Wohnräume der Nonnen, der Mönche sowie die Gebetsräume sehen, außerdem gibt es eine Töpfer/Keramikwerkstatt und eine Backstube. Nach der Besichtigung servieren Ihnen die Nonnen Kaffee und Kuchen und haben auch für Gespräche Zeit. Am frühen Abend erreichen Sie Piatra Neamt. Hier wohnen Sie im Stadtzentrum im schönen 4-Sterne-Hotel. Abendessen und Übernachtung.

6.Tag: Piatra Neamt-Bicaz Klamm-Lacu Rosu-Raum Brasov (ca. 230 km)

Heute lernen Sie einen weiteren Teil der bezaubernden Naturlandschaften Rumäniens kennen, denn nach dem Frühstück durchqueren Sie die Ostkarpaten in Richtung Siebenbürgen. Sie erreichen die beeindruckende Bicaz-Klamm, mit der eng in den Fels gehauenen Straße und steil aufragenden Felsen und den Lacu Rosu (Roter See), welcher zu einer kleinen Pause mit Fotostopp einlädt. Hier führt die Reise durch das von den ungarischen Bewohner geprägte Gebiet – Szeklerland – das werden Sie sicher auch an den Straßenschildern, Namen etc. schnell erkennen.
Ankunft in Brasov (Kronstadt), eine der ältesten Städte in Siebenbürgen. Die erste urkundliche Erwähnung der Ortschaft war Corona. Die wichtigste Sehenswürdigkeit in Brasov ist die Schwarze Kirche. Im Inneren der Kirche befindet sich die größte Ausstellung anatolischer Teppiche außerhalb der Türkei. Die Kirche besitzt die größte mechanische Orgel in Rumänien und die ehemaligen Gestühle sind mit Malereien dekoriert.  Auf dem großzügigen Rathausplatz steht das 1420 erbaute Rathausgebäude, heute Geschichtsmuseum der Stadt ist. Zimmerbezug im gebuchten 4-Sterne-Hotel im Raum Brasov. Abendessen und Übernachtung.

7.Tag: Brasov-Burg Bran-Sinaia-Bukarest (ca. 200 km)

Frühstück im Hotel und danach Abfahrt nach Bran (Törzburg). Die Burg Bran wurde von den Kronstädter Sachsen zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts gebaut und diente damals sowohl als Wach- und Verteidigungsburg, sowie auch als Zollpunkt für den Grenzübergang zwischen Siebenbürgen und der Walachei. Auch wenn die Burg mit dem historischen „Dracula“ – dem walachischen Fürsten Vlad Tepes (der Pfähler) nichts zu tun hat, ist sie heute auch als „Burg Dracula“ bekannt. Weiter geht es nach Sinaia, auch „Perle der Karpaten“ genannt. Hier ist zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts eines der modernsten Schlösser seiner Zeit entstanden, Schloss Peles. Das Schloss wurde als Sommerresidenz für den ersten deutschen Königs Rumäniens, Karl I. von Hohenzollern-Sigmaringen gebaut. Während der Innenbesichtigung werden Sie prunkvolle Räume, dekoriert in den verschiedensten Stilrichtungen sehen. Auf dem Weg zum Schloss passieren Sie den Kurpark mit dem herrlichen Casino, welches nach Vorbild des Casinos in Monaco errichtet wurde.
Die letzte Etappe des heutigen Tages führt nun in die Hauptstadt Rumäniens, nach Bukarest. Bereits auf der Anreise zum Hotel, welches sich im Stadtzentrum befindet werden Sie einen ersten Teil der Stadtrundfahrt unternehmen und sehen den Nordteil der riesigen Stadt. Ankunft am Hotel und Zimmerbezug, danach geht es in die schön restaurierte Altstadt zum Abendessen in einem der beliebtesten Restaurants bei Touristen, aber auch Einheimischen – dem Restaurant „Caru cu bere“. Rückkehr zum Hotel und Übernachtung.

8.Tag: Bukarest-Bulgarien/Goldstrand-Badeaufenthalt (ca. 310 km)

Nach dem Frühstück weitere Besichtigungen in Bukarest. Sie besuchen die Patriarchenkirche, den Sitz des Oberhauptes der rumänischen orthodoxen Kirche, machen natürlich einen Fotostopp am riesigen Palast des Parlamentes, dem zweitgrößten Verwaltungsgebäude der Welt und unternehmen einen Altstadtspaziergang.
Danach führt Sie die Reise weiter nach Bulgarien zum Badeaufenthalt. Ankunft am Goldstrand am späten Nachmittag. Zimmerbezug im gebuchten 4-Sterne-Hotel, in direkter Strandlage bzw. unmittelbarer Strandnähe.
Nun verabschieden sich die rumänische Reiseleitung und Fahrer und Sie verbringen zwei entspannte Tage am Schwarzen Meer, in denen Sie die vielen schönen Eindrücke Ihrer Reise Revue passieren lassen können.
Jeweils Frühstücksbuffet und 3-Gang-Abendessen/bzw. Buffet im Hotel - auf Wunsch Zuschlag All Inclusive.

9.Tag: Badeaufenthalt - Zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung.

10.Tag: Badeaufenthalt - Zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung.

11.Tag: Goldstrand-Transfer Flughafen Bukarest-Heimflug (ca. 290 km)

Heute heißt es nun Abschied nehmen und der Rücktransfer nach Bukarest zum Flughafen beginnt. Rückflug nach Deutschland. (Abflugzeiten vorzugsweise am späten Nachmittag/Abend).

"Schätze Rumäniens" & Sonnenstrand Bulgarien

Siebenbürgen-Moldauklöster-Karpaten-Brasov-Goldstrand/Bulgarien

Leistungen
  • Rundreise ab Flughafen Bukares bis Bulgarien und Transfer Schwarzes Meer-Flughafen Bukarest im modernen Reisebus mit Klimaanlage/Heizung, Schlafsesselbestuhlung, Kühlschrank, Radio-/CD – Badeaufenthalt Bulgarien ohne Busgestellung.
    (Ausstattung abhängig von der Gruppen-/Busgrößte)
  • deutschsprachige, kompetente Reiseleitung für die gesamte Reise ab/bis Bukarest – ohne Badeaufenthalt Bulgarien
  • 10 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in guten 4-Sterne-Hotels während der Rundreise und Badeaufenthalt in Bulgarien
  • 8x Abendessen im Hotel als 3-Gang-Menü bzw. Buffet im Hotel
  • 1x Abendessen mit Wein & Schnaps bei einer Bauernfamilie in Sibiel
  • 1x Abendessen als 3-Gang-Menü im Altstadtrestaurant in Bukarest – z.B. Caru cu bere
  • ausführlicher Stadtrundgang in Sibiu
  • Besichtigung der orthodoxen Kathedrale in Sibiu (Eintritt frei)
  • ausführlicher Stadtrundgang in Sighisora
  • Stadtrundgang in Targu Mures
  • kurzer Altstadtrundgang in Bistrita
  • Besichtigung Moldauklöster Voronet und Moldovita und Führung/Erklärungen durch Nonne Tatiana
  • Besuch Muzeul Vivant in Agapia inkl. Kaffee und Kuchen und Gespräche mit den Nonnen
  • ausführlicher Stadtrundgang in Brasov
  • Stadtrundfahrt/Stadtrundgang in Bukarest
  • Besichtigung der Patriarchenkirche in Bukarest (Eintritt frei)
  • Eintrittsgelder für:
    - ev. Stadtpfarrkirche in Sibiu
    - Kirchenburg in Biertan
    - Bergkirche in Sighisoara
    - Moldauklöster Moldovita und Voronet
    - Kloster Agapia
    - Schwarze Kirche in Brasov
    - Burg Bran
    - Schloss Peles
  • 1 Freiplatz ab 20 zahlen Gästen im Einzelzimmer
Termine & Preise
01.01.19 - 31.12.20
Reisepreis pro Person
bei mind. 35 zahl. Gästen ab 589,00 €
bei mind. 25 zahl. Gästen ab659,00 €
bei mind. 15 zahl. Gästen ab719,00 €
EZ-Zuschlag ab205,00 €