© Balate Dorin-fotolia.com
Moldaukloster - Kloster Neamt
Wandfresken Moldaukloster Moldovita
© Quality Tours
Kloster Moldovita und Erklärungen von Nonne Tatiana
© Quality Tours SRL
© frank peters-fotolia.com
Bukarest bei Nacht
© voltan-fotolia.com
Sighisoara (Schässburg)
Donaudelta Bukowina/Moldauklöster Siebenbürgen Bukarest Sibiu/Hermannstadt
Flugreisen Flug-Paket
Reiseüberblick
Reisebeschreibung
Leistungen & Preise

Glanzlichter Rumäniens!

Donaudelta-Moldauklöster-Siebenbürgen-Bukarest

© Yordan Rusev-fotolia.com © Balate Dorin-fotolia.com © Quality Tours & Travel © Quality Tours © Rumänisches Toursimusamt © Rudolf Tepfenhart-shutterstock.com/2013 © Tourismusamt Rumänien

Glanzlichter Rumäniens!

Donaudelta-Moldauklöster-Siebenbürgen-Bukarest

Reiseprogramm
1.Tag: Ankunft in Bukarest – Tulcea (ca. 280 km)

Ankunft am Mittag/frühen Nachmittag am Flughafen in Bukarest. Begrüßung durch die Reiseleitung und Abfahrt Richtung Donaudelta. Sie durchfahren die fruchtbare Landschaft der Dobrudscha nach Tulcea, dem „Tor“ zum Naturparadies Donaudelta. Abendessen und Übernachtung.

2.Tag: Schiffsausflug ins Donaudelta

Heute entdecken Sie das Donaudelta – Vogel und Fischparadies und eines der wichtigsten touristischen Gebiete Rumäniens. Zwei Mündungsarme umschließen eine einzigartige Landschaft, eine Labyrinth von Kanälen und Seen. Ein dritter Mündungsarm durchquert diese einzigartige Landschaft von Westen nach Osten und fließt in das Schwarze Meer. 13.000 Menschen leben hier auf kleinen Inseln, gebildet aus Fluss- und Meersandbänken, 150 Fischarten bevölkern Lagunen und Küstengewässer und über 300 Vogelarten nisten in der größten Schilflandschaft der Erde. Bei der Schifffahrt ins Donaudelta lernen Sie diese herrliche Landschaft ausführlich kennen. Abendessen und Übernachtung.

3.Tag: Tulcea – Weine aus Macin – Piatra Neamt (ca. 350 km)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Tulcea. Sie fahren nach Macin und besuchen hier die Crama Dobrogeana – wo Sie bei einem Imbiss (als kleines Buffet serviert) sechs verschiedene Weine der Region verkosten. Das Weinbauzentrum von Macin hat seine Weinberge am Fuße der Maciner Berge liegen. 
Aus dem Zusammentreffen des Vulkangesteins mit dem Kalk oder dem Lösboden, zu dem der wohlwollende Nebel der Alten Donau (BratulMacin) kommt, wird das so eigenartige und spezifische dieses Territoriums geboren. Die Weißweinsorten werden komplettiert von der Weißen Mädchentraube und der TamaioasaRomaneasca (Rumänische Weihrauchtrauben Sorte). Dazu gehören auch: Sauvignon Blanc, Chardonnay, Viognier und Muskat Ottonel- internationale Weinsorten mit sehr guten Ergebnissen im Rumänischen Weinbau. Die Rotweine von Macin werden aus Schwarzer Mädchentraube, Merlot, Cabarnet Sauvignon und Pinot Noir gekeltert.
Danach fahren Sie weiter in nördliche Richtung. Sie erreichen am Abend Piatra Neamt, inmitten eines Ausläufers der Ostkarpaten gelegen und völlig von bewaldeten Bergen eingerahmt. Abendessen und Übernachtung

4.Tag: Piatra Neamt – Kloster Agapia – Kloster Neamt – Bukowina (ca. 220 km)

Abfahrt nach dem Frühstück weiter in nördliche Richtigung. Erste Besichtigung ist heute Kloster Agapia. Hier war bis vor kurzer Zeit eines der größten Klöster aus diesem Teil Europas, mit mehr als 1000 Nonnen und Novizen. Sie sehen die herrliche Klosteranlage mit üppigen Blumen, die Teppichknüpferei sowie die kleinen Häuser des Ortes.
Weiter geht die Fahrt zum Kloster Neamt, hier lebt eine der ältesten Mönchsgemeinschaften Rumäniens, denn bereits im 11. und 12. Jahrhundert haben Einsiedler und Mönche, hier am Fuße des 883m hohen Debrenanu-Berges gelebt. Das Kloster blickt auf eine sehr lange Geschichte zurück, welche sich auch in den verschiedenen Architekturstilen erkennen lässt.
Kloster Neamt war einst bedeutenstes Zentrum für Kalligrafie, Miniaturmalerei und Holzgravur Europas, größte Kloster-Malschule der Welt und beherbergte die älteste Bibliothek des Landes. Weiterfahrt in die Bukowina, das Buchenland. Abendessen und Übernachtung.

5.Tag: Rundfahrt Moldauklöster Moldovita & Sucevita – Bistrita - Targu Mures (ca. 370 km)

Es sind vier Klöster und eine Dorfkirche, die von der UNESCO für die Einzigartigkeit der Außenwandmalereien die  Auszeichnung den „Goldenen Apfel“ bekommen haben. Zwei davon werden Sie heute besichtigen. Es sind die Klöster Moldovita und Voronet. Obwohl jedes dieser Klöster in seiner Art einzigartig ist, sind alle doch einer Epoche zuzuordnen. Um 1530 entstanden, haben die Fresken bis heute nichts von ihrer leuchtenden Schönheit verloren und zeigen nicht nur sakrale, sondern auch weltliche und politische Motive. Der Bau der Klöster wurde im damaligen Fürstentum Moldau von Stefan dem Großen und seinen Nachfolgern veranlasst. Danach Weiterfahrt über den Tihuta Pass (mit Fotostopp am Hotel Castel Dracula) in das kleine Städtchen Bistrita (Bistritz) und weiter nach Targu Mures. Abendessen und Übernachtung.

6.Tag: Targu Mures – Sighisoara – Medias – Sibiu (ca. 160 km)

Nach dem Frühstück kurzer Stadtrundgang in Targu Mures mit orthodoxer Kathedrale, Rathaus und Kulturpalast, dessen bunten Dachziegel bei Sonnenschein beeindruckend leuchten. Danach führt die Route weiter nach Sighisoara (Schässburg), eine der wenigen mittelalterlichen Burgen Europas die noch bewohnt ist und in dieser Einzigartigkeit unter Schutz des UNESCO Weltkulturerbes steht. Rundgang in der pittoresken, mittelalterlichen Burg. Sie sehen den Uhrturm (Geschichtsmuseum der Stadt) und die Bergkirche. Eine Attraktion ist auch das Haus in dem der walachische Fürst Vlad Dracul, Vater von Vlad Tepes (Vlad der Pfähler) gewohnt hat. Die Route führt Sie weiter durch Siebenbürgen, nach Sibiu – für viele Besucher die schönste Stadt Rumäniens. Zimmerbezug, Abendessen werden Sie heute in einem Bauerndorf, ca. 20 Kilometer von Sibiu entfernt. Hier erwartet man Sie zu Hause bei einer Bauernfamilie zum Abendessen inkl. Wein und Schnaps. Rückfahrt zum Hotel und Übernachtung im gebuchten Hotel.

7.Tag: Sibiu – Brasov – Südkarpaten (ca. 150 km)

Nach dem Frühstück Stadtrungang in Sibiu (Hermannstadt) . Sie sehen die herrlich restaurierte Altstadt mit Großem Ring und Kleinem Ring, Rathaus, Lügenbrücke, der ev. Stadtpfarrkirche und der orthodoxen Kathedrale. Danach fahren Sie durch eine abwechslungsreiche Landschaften immer zu Füßen der Fagaraser (Fogarasch) Berge nach Brasov (Kronstadt). Ankunft und Beginn der ausführlichen Stadtbesichtigung. Während des Rundgangs werden u.a. die Schwarze Kirche (größter gotischer Sakralbau Südosteuropas) und der Rathausplatz mit seinen Sehenswürdigkeiten besichtigt. Weiterfahrt in den Übernachtungsort – einem der beliebten Ferienorte der Region, z.B. nach Poiana Brasov oder Predeal. Abendessen und Übernachtung.

8.Tag: Südkarpaten – Sinaia/Schloss Peles – Bukarest (ca. 190 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Sinaia. Hier Besichtigung des Peles Schlosses, ehemalige Sommerresidenz der rumänischen Königsfamilie. Die herrliche Lage in der Natur und die Architektur in deutschen Neorenaissance und Fachwerkstil, wird sicher auch Sie begeistern. Im Anschluss bleibt Zeit für einen Bummel in Sinaia, mit vielen weiteren Bauten aus der königlichen Ära – wie z.B. Kurpark mit Casino (hier war das Casino in Monaco Vorbild), das Hotel Palace und weitere schöne Villen. Danach Weiterfahrt nach Bukarest. In Bukarest starten Sie zur ausführlichen Stadtbesichtigung per Bus und zu Fuß. Sie sehen die schöne, umfangreich restaurierte Altstadt, die Patriarchenkirche, den Revolutionsplatz und das rumänische Athenäum und haben natürlich einen Fotostopp am Palast des Parlamentes, dem zweitgrößten Verwaltungsgebäude der Welt. Fahrt zum gebuchten Hotel. Abschiedsabendessen im „Restaurant Pescarus“ mit Folkloreprogramm, Wein & Wasser. Übernachtung.

9.Tag: Bukarest - Heimflug

Je nach Abflugzeit bleibt Gelegenheit für weitere Besichtigungen in Bukarest oder für die Freizeit. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Unterkunft

HOTELNAMEN!
Mit Ihrem Angebot zum Wunschtermin erhalten Sie von uns schon die Hotelnamen, welche wir bei Reervierung bestätigen.

Hinweis

Gerne unterbreiten wir Ihnen für diese Reise ein individuelles Angebot mit Staffelpreisen ab 8 Personen bis 40 Personen!
Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage unter info@quality-tours.ro 

Glanzlichter Rumäniens!

Donaudelta-Moldauklöster-Siebenbürgen-Bukarest

Leistungen

Gerne unterbreiten wir Ihnen für diese Reise ein individuelles Angebot mit Staffelpreisen von 8 Personen bis 40 Personen! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

  • Rundreise ab/bis Flughafen Bukarest im modernen Reisebus  (Ausstattung abhängig von Gruppen- und Busgröße)
  • kompetente, deutschsprachige Reiseleitung für die gesamte Reise ab/bis Bukarest Flughafen
  • 8 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet wahlweise in guten 4-Sterne-Hotels
  • 6x Abendessen im Hotel als 3-Gang-Menü oder Buffet
  • 1x Abendessen inkl. Wein und Schnaps bei einer Bauernfamilie in Sibiel
  • 1x 3-Gang-Abendessen in einem Altstadtrestaurant in Bukarest
  • 6-teilige Weinprobe mit kleinem Imbiss im Weingut in Macin
  • 6-stündige Schifffahrt ins Donaudelta
  • 3-Gang-Mittagessen inkl. Wasser an Bord des Ausflugsschiffes
  • Rundfahrt Moldauklöster
  • Kleiner Stadtrundgang in Targu Mures
  • ausführlicher Stadtrundgang in Sighisoara
  • ausführlicher Stadtrundgang in Sibiu
  • Besichtigung der orth. Kirche in Sibiu (Eintritt frei)
  • ausführlicher Stadtrundgang in Brasov
  • ausführliche/r Stadtrundfahrt/-rundgang in Bukarest
  • Besichtigung Patriarchenkirche in Bukarest (Eintritt frei)
  • Eintrittsgelder für:
    - Kloster Agapia
    - Kloster Neamt
    - Moldauklöster Moldovita, Sucevita
    - Uhrturm und Bergkirche in Sighisoara
    - Schwarze Kirche in Brasov
    - Schloss Peles in Sinaia
  • 1 Freiplatz für den Gruppenleiter im Einzelzimmer ab 20 zahl. Gästen
Termine & Preise
01.01.24 - 31.12.24
Reisepreis pro Person
im Doppelzimmer ab 759,00 €
EZ-Zuschlag ab245,00 €
01.01.25 - 31.12.25
Reisepreis pro Person
im Doppelzimmer ab 785,00 €
EZ-Zuschlag ab269,00 €